Dr. med. Sigrid Hülsbergen-Krüger

Fachärztin für Plastische Chirurgie und Chirurgie/Handchirurgie

PRAXISKLINIK FÜR ÄSTHETISCH-PLASTISCHE UND HANDCHIRURGIE IN HAMBURG
Intimchirurgie: Schwerpunkt Schamlippenverkleinerung

Untersuchung vor einer Schamlippenverkleinerung

Vor Durchführung einer Schamlippenkorrektur ist zunächst eine eingehende ärztliche Untersuchung und Beratung erforderlich. Dabei wird ausgeschlossen, daß eine krankheitswertige Fehlbildung (zum Beispiel ein Zwitter) besteht oder eine Erkrankung vorliegt, die eine operative Korrektur riskant erscheinen lässt. Ausserdem wird geklärt, welche Erwartungen die Patientin an die Operation hat und wie das gewünschte Ergebnis erreicht werden kann. So ist die Kürzung des die äußeren Schamlippen überragenden Anteiles der inneren Schamlippen bei den meisten Frauen kein Problem. Sind die äusseren Schamlippen sehr dünn, wird von den inneren Schamlippen nach der Kürzung jedoch wenig verbleiben. Manche Frauen haben darüber hinaus eine große Klitoris, die die äusseren Schamlippen ebenfalls überragt. Dies ändert sich durch den Eingriff nicht. Eine Verkleinerung der Kapuze über der Klitoris kann zu einer Überempfindlichkeit, Verletzungsneigung, verändertem Gefühl und Schwierigkeiten beim Sexualverkehr führen und sollte daher nicht erfolgen.

Google+
Top